Soziales Engagement

„Der Glaube muss, um echt zu sein, gebende Liebe sein. Glaube und Liebe gehen zusammen.“ Mutter Theresa

Social Acts steht für alles, worin wir uns als ICF Nürnberg sozial engagieren. Dies geschieht sowohl lokal als auch international.

Wir unterstützen und begleiten Menschen, die sich aus unterschiedlichen Gründen in schwierigen Lebenslagen befinden.

Wir möchten Menschen helfen Probleme in Bereichen wie Sucht, Finanzen, Identität, Sexualität, Beziehungen oder allgemeines Lebensmanagement zu bewältigen und einen gesunden Lebensstil zu finden.

Nach dem Motto „gesegnet um ein Segen zu sein“, möchten wir Gottes Liebe durch praktische Hilfe und Engagement weitergeben.

  • Einzelfallhilfe
  • Vermittlung zu professionellen Therapeuten und Einrichtungen
  • Seelsorgerliche Begleitung und Beratung
  • Projekt "Glimpse Clothing"
  • Projekt „Sanfte Hoffnung“
  • Projekt: Kambodscha
  • Projekt: „Kontaktcafé für Flüchtlinge"

Glimpse Clothing

LOVE SELLS

Glimpse ist ein humanitäres Modelabel mit einer sichtbaren Mission: Liebe kann man nicht kaufen, aber tragen. 
Wir produzieren gemeinsam mit ehemaligen Zwangsprostituierten in Mumbai und setzen mit der sozialen Nähwerkstatt aktiv Zeichen für Menschenrechte.
Für den guten Look sehen wir genau hin und verwenden nur Bio-Stoffe.

Uns als ICF, liegt das Thema Menschenhandel, Zwangsprostitution und Ausbeutung sehr auf dem Herzen.
Deshalb haben wir uns als ICF entschlossen Glimpse-Clothing immer wieder zu unterstützen, um Menschen für diese Themen zu sensibilisieren aber auch zu zeigen das wir Veränderung in der Welt wollen und wir aktiv gegen Ausbeutung vorgehen!

Glimpse

Sanfte Hoffnung

Was ist "Sanfte Hoffnung"?

Jeder Mensch wird von Gott nach seinem Ebenbild geschaffen, wertvoll und voller Liebe.
Weltweit werden jedoch besonders Frauen und Kinder ausgebeutet, missbraucht und unwürdig behandelt.

Wir vom Team Sanfte Hoffnung sehen es als unseren Auftrag hinzusehen, zu helfen, zu beten und aufzuzeigen wo Menschen ausgebeutet und unwürdig behandelt werden.
Unser Ziel ist es, über die Liebe Gottes und unseren tatkräftigen Einsatz für sexuell ausgebeutete oder wegen ihrer ethnischen Herkunft ausgegrenzte Kinder und Jugendliche ein Leben in Freiheit zu ermöglichen. Besonders das Gebiet an der deutsch-tschechischen Grenze liegt uns am Herzen.
Hier soll aufgezeigt werden, dass die Ausbeutung besonders von Deutschland ausgeht und wir uns nicht aus der Verantwortung stehlen dürfen.

Unsere Hoffnung ist es, zusammen mit Partnern vor Ort (Karo e.V. und Jugend mit einer Mission) den Kindern und Jugendlichen Angebote zu schaffen bei denen sie ihrem Alter entsprechend aufblühen und ihre Gaben entwickeln können.

Im Moment unterstützen wir besonders die Arbeit von Karo e.V. mit den verschiedensten Aktionstagen, Feierlichkeiten oder einem Sommercamp.
Unser Wunsch ist es, durch unseren Einsatz Gottes Liebe weiterzugeben und durch seine Macht Freiheit für die Unterdrückten zu erreichen.

ICF Kambodscha

Im Sommer 2013 haben sie es gewagt, Familie Strupler aus dem ICF Zürich, verlassen ihre Heimat um sich in Kambodscha niederzulassen und dort Kirche zu bauen. Sie sind dem Ruf ihres Herzen gefolgt und haben sich Gottes Abendteuer gestellt, das erste ICF in Asien zu gründen.

Wie es zu diesem herausfordernden Ereignis kam, lasst ihr euch am besten selbst von ND Strupler erzählen:
http://www.ndstrupler.com/de/icf-cambodia

Nach dem wir, als ICF Nürnberg, persönlich von Sophals und NDs Vision hörten und das Feuer, die Leidenschaft vor allem aber die Liebe für dieses Land und deren Menschen bei ihnen spürten, war für uns klar, dass wir sie mit all unseren Möglichkeiten unterstützen werden.

Seit dieser Zeit stehen wir mit der Familie im engen Kontakt und werden regelmäßig über die Entwicklung, anstehende bzw. laufende Projekte, bewegende Ereignisse und Gottes wunderbarem Wirken informiert.

Mehr über ICF Kambodscha erfahrt ihr unter:
http://icf-cambodia.com/

Kontaktcafé

Kontaktcafé für Flüchtlinge

"Liebe öffnet Herzen"

Jeden Mittwoch öffnen wir unsere Lounge im Office für Flüchtlinge. 

Hier findest du mehr Infos und den nächsten Termin.